VR-Bank Flugreise

vom 12. bis 23. November 2017

Mit unseren Mitgliederreisen bieten wir Ihnen immer wieder neue interessante Reisen zu außergewöhnlichen Zielen an. Während Sie bei Ihrem ausgesuchten Reiseprogramm entspannen, kümmern wir uns um Vorbereitung und Organisation. Alle Reisen werden von einem Bankmitarbeiter betreut.

Namibia – Wo die Natur noch unendlich ist

Afrikas Diamant, wie Namibia auch noch genannt wird, vermittelt wie kein zweites Land das Gefühl echter Freiheit in unberührter Natur. Namibia ist mit einer Gesamtfläche von rund 825.000 km² mehr als doppelt so groß wie Deutschland. Doch hier leben nur etwa so viele Menschen wie in Hamburg (rund 2 Mio).

Namibia

In Namibia fällt vor allem die unendliche Weite auf. Auch wenn es einem auf den ersten Blick überall recht trocken und kahl erscheint, ist die Landschaften trotz allem sehr abwechslungsreich und faszinierend. Man fährt teils hunderte Kilometer und hat das Gefühl, dass einem niemand begegnet, dass weit und breit keine Siedlung ist. Meist wird auf Staub- und Schotterpisten gefahren, Teerstraßen gibt es nur wenige.

Haus in Namibia

Winzige Ortschaften, die auf der Landkarte nach größeren Siedlungen aussehen, bestehen teilweise nur aus einer Tankstelle, einem Supermarkt und einer Bäckerei. Selbst die größeren Städte wie Windhoek und Swakopmund erscheinen eher klein und haben einen kleinstädtischen Charakter. Die deutsche Vergangenheit kann Namibia nicht verleugnen – im Supermarkt findet man typische deutsche Back- und Wurstwaren, Glühwein etc. In Swakopmund spricht fast jeder Ladenbesitzer deutsch.

Die älteste Wüste der Erde, die Namib, dominiert das Gesicht des Landes. Das Sandmeer der Namib wechselt sich mit zu nahezu vegetationsloser Geröllwüste, endlosen Savannen, bis zu 2.500 m hohen Gebirgen, afrikanischem Buschland und der rauen Atlantikküste ab.

Wer Ruhe und Natur sucht, wer grandiose Landschaften, Wüste und Weite genießen will, den wird Namibia nicht mehr loslassen.

Unsere VR-Bank Flugreise 2017 nach Namibia ist ausgebucht!