Phishing-Warnung Telefonanruf

Erneute Warnung vor betrügerischen Telefonarufen: Kriminelle geben sich als Polizeibeamte aus

    

Betrugsmasche "Falscher Polizeibeamter"

Mit der Betrugsmasche "falscher Polizeibeamter" versuchen Betrüger das Vertrauen von Senioren - in staatliche Organe zu missbrauchen: Die Betrüger geben sich am Telefon als Polizisten, Staatsanwälte oder andere Amtspersonen aus und überreden die Angerufenen zur Herausgabe aller Ersparnisse - auch des Bankguthabens. Damit ihnen kein aufmerksamer Bankmitarbeiter in die Quere kommt, werden die Angerufenen von den Tätern entsprechend angeleitet.

Täter drängen Senioren gesamte Ersparnisse auszuhändigen

Die Betrüger geben am Telefon beispielsweise vor, Hinweise auf einen geplanten Einbruch zu haben und behaupten, Geld und Wertsachen des Angerufenen seien zu Hause nicht mehr sicher. Ein Polizist in Zivil werde vorbeikommen, um das gesamte Geld und sämtliche Wertsachen "in Sicherheit" zu bringen. Ein anderer Vorwand ist, dass die Ersparnisse auf untergeschobenes Falschgeld überprüft bzw. Spuren gesichert werden müssten. Auch in diesem Fall komme ein Polizist vorbei und werde das Geld bzw. die Wertsachen abholen.

Opfer sollen auch Bankguthaben übergeben

Auch auf die Konten und Bankdepots haben es die Betrüger abgesehen. Unter dem Hinweis, dass die Bankmitarbeiter mit den angeblichen Einbrechern unter einer Decke stecken bzw. korrupt seien, sollen die Angerufenen ihr gesamtes Vermögen auf der Bank nach Hause holen und einem Unbekannten, der sich als Polizist ausgibt, übergeben, um es in Sicherheit zu bringen. Damit es nicht zu einem aufklärenden Gespräch zwischen Opfer und Bankangestellten kommt, sollen die Opfer nur das Nötigste mit den Angestellten sprechen. Auf mögliche Fragen von Bankmitarbeitern studieren die Betrüger mit ihren Opfern erfundene Geschichten ein: Es wird beispielsweise behauptet, die Ersparnisse auf der Bank würden für umfangreiche Renovierungen am Haus oder den Autokauf der Enkeltochter benötigt.

Gehen Sie nicht auf die Forderungen der Betrüger ein

Empfänger solcher Telefonanrufe sollten nicht auf die Forderungen eingehen und keinesfalls Bargeld und andere Wertgegenstände an falsche Polizeibeamte aushändigen. Sollten Sie auf eine solche Forderung eingegangen sein, empfehlen wir Ihnen, den Schaden bei der Polizei anzuzeigen und Kontakt mit Ihrer VR-Bank Memmingen eG aufzunehmen.