Spiel der Herzen in Memmingen

VR-Bank Memmingen unterstützt die Kartei der Not

Kurz vor Heiligabend, am 22.12.2017, beim Heimspiel der ECDC Memmingen Indians gegen die Selber Wölfe fand zum zweiten Mal das Spiel der Herzen am Hühnerberg statt. Als "Sponsor of the Day" unterstützten wir zusammen mit Hitradio RT1 die ECDC Memmingen Indians bei der "Jagd" nach Spenden für die gemeinnützige Organisation "Kartei der Not". Die "Kartei der Not" unterstützt Menschen in der Region, die unverschuldet in Not geraten sind.

Mit dem Ziel so viel Geld wie möglich zu sammeln, wurden vor Beginn der Partie blinkende Herzen gegen eine kleine Spende an alle Zuschauer verteilt. Die verteilten Herzen brachten das Memminger Eisstadion kurz vor Spielbeginn zum Leuchten. Mit dem Verkauf von Glühwein sind weitere Spendeneinnahmen erzielt worden.

Vor Spielbeginn sowie in den beiden Drittelpausen war unser Vorstand, René Schinke, höchstpersönlich im VIP-Bereich unterwegs und hat Spendengelder eingesammelt. Aber auch die Unterhaltung kam nicht zu kurz. Nach einem spannenden erstem Drittel wurden in der ersten Drittelpause T-Shirts via T-Shirtkanone ins Publikum gefeuert. Jedes dieser T-Shirts ist von den Spielern der Indians persönlich unterschrieben worden.

In der zweiten Drittelpause wurde der Spendenscheck mit der Spendensumme präsentiert. Die gesammelten Spenden erhöhten wir um 1.500 €, so dass sich an diesem Spieltag ein gesamter Spendenbetrag von 6.000 € ergab, der an die Kartei der Not gespendet wird.

Spendenübergabe Spiel der Herzen ECDC Memmingen

Das Bild zeigt die Übergabe des Spendenschecks in der zweiten Drittelpause (von links) Sascha Rinäcker (Marketingvorstand ECDC Memmingen Indians), Jürgen Koppold (Geschäftsführer Hitradio RT1 Südschwaben), Helge Pramschüfer (Vorstand ECDC Memmingen Indians), René Schinke (Vorstand VR-Bank Memmingen eG), Bettina Tzschirner (Hitradio RT1 Südschwaben) und Max Auer (Hitradio RT1 Südschwaben).