VRmobil an die Diakonie Memmingen gespendet

Das Team der hauswirtschaftlichen Versorgung und Betreuung der Diakonie Memmingen freut sich über nagelneuen VW-Up

Gesellschaftliches Engagement wird bei der VR-Bank Memmingen großgeschrieben. Daher werden immer wieder gemeinnützige Einrichtungen in unserer Region unterstützt. Auch beim Team der Hauswirtschaftlichen Versorgung und Betreuung der Diakonie Memmingen war die Freude groß, als René Schinke (Vorstand der VR-Bank Memmingen eG) mit einem nagelneuen VW-Up vor dem Caroline-Rheineck-Haus eintraf.

Das Auto stammt aus dem Projekt VRmobil - eine gemeinsame Aktion der Volks-/Raiffeisenbanken und dem Gewinnsparverein. Durch Spendengelder aus dem Gewinnsparen wird die Anschaffung von Fahrzeugen für den Einsatz bei Hilfsdiensten, Sozialstationen und anderen unverzichtbaren Einrichtungen ermöglicht.

Das Fahrzeug kommt schwerpunktmäßig im Umkreis und in der Stadt Memmingen zum Einsatz, wo die Mitarbeitenden im Rahmen ihrer Betreuungstätigkeit je nach den Bedürfnissen der Kunden im Haushalt unterstützen oder auch stundenweise Betreuungen übernehmen.

„Die Betreuung und hauswirtschaftliche Versorgung sind wichtige Bausteine im vielseitigen Hilfeangebot der Diakonie Memmingen damit Menschen entsprechend unserem Leitsatz so lange wie möglich selbstbestimmt zu Hause leben können“, erklärt Diakonie Vorstand Stefan Gutermann. Allseits gute Fahrt, wünscht VR-Bank Memmingen eG Vorstand René Schinke.

v.l. Stefan Gutermann - Leitung Häusliche Pflege und Vorstand Diakonie Memmingen, Ursula Huber, René Schinke – Vorstand VR-Bank Memmingen eG, Valentina Rascovic

Autoübergabe Diakonie 1

Ursula Huber und Valentina Rasovic in den Armen von René Schinke

Autoübergabe Diakonie 3

v.l. René Schinke - Vorstand VR-Bank Memmingen eG, Franziska Schilder - Marketing VR-Bank Memmingen eG, Monika Arend - Leitung Häuslicher Pflegedienst, Stefan Gutermann - Vorstand Diakonie Memmingen

Autoübergabe Diakonie 2